Portrait

Sonne

Wind

Wasser

Holz

Abwärme

Gebäudehüllen

MINERGIE®

Gebäudearten

Forschung

Kontakt


Wir gewinnen für Sie nachhaltige Energie -
aus Sonne, Wind, Wasser, Holz und Abwärme.

teu fördert die Reduktion von Treibhausgasen durch nachhaltige und CO2-neutrale Energieerzeugung.

Die tib Technik im Bau AG , als Ingenieurbüro für Gebäudetechnik, kennt den optimalen Weg zur Realisierung von CO2-neutralen Anlagen und hat deshalb das Projekt teu lanciert.

Gerne stellen wir Ihnen unsere Ideen und die modernen CO2-neutralen Technologien auf den fogenden Seiten vor.

tib gewinnt mit teu > Solarwärmepumpe den >>KMU-Preis 2008<<

Für die innovative Idee der teu > Solar Wärmepumpe® erhält die tib Technik im Bau AG die Auszeichnung >>KMU-Preis 2008<< als Hauptgewinnerin.

 

Die FDP des Kantons Luzern verleiht bereits zum achten Mal den KMU-Preis für besondere Leistungen. Mit der Auszeichnung und einer Preissumme von Fr. 5'000.-- werden dieses Jahr Betriebe belohnt, welche sich speziell im Bereich Ökologie einsetzen.

Wir danken der FDP Luzern für das gewählte, topaktuelle Thema welches bestens zu unserer Unternehmung passt und für die positive Beurteilung unserer Tätigkeiten.

Die Preisübergabe erfolgt am 25. August 2008 in Pfaffnau.

Inovation: teu > Solar Wärmepumpe ©

Zum Angebot aufs LOGO klicken

Es freut uns, Ihnen unsere neuste Inovation präsentieren zu können. Die teu > Solar Wärmepumpe©

Das neue Verfahren der teu > Solar Wärmepumpe© ist eine Lösung zur Erhöhung des Deckungsgrads von Solarenergie in der Gebäudetechnik.

Nach langer Forschungs- und Entwicklungszeit konnten wir am 9. Oktober 2007 das Patent Nr. 01567/07 beim eidg. Institut für Geistiges Eigentum hinterlegen und noch im Herbst 2007 mit dem Bau eines Prototyps starten.

Aktuell: Anmeldung suissetec CO2-Spiegel

Zum Angebot aufs LOGO klicken

Gerne erstellen wir Ihnen den individuellen CO2-Spiegel Ihres Gebäudes. Zur Teilnahme an dieser kostenlosen Dienstleistung von tib und suissetec melden Sie sich mit einem Klick auf das CO2-Spiegel Logo direkt an. Unternehmen Sie den ersten Schritt zur messbaren Reduktion der CO2-Belastung.